Pfarrjugend für „Hilfe für Anja e.V.“

Auch dieses Jahr gab´s im März noch ein kleines Nikolausgeschenk der Pfarrjugend Pressath. Diesmal für den Verein „Hilfe für Anja e.V.“. Dafür kam 1.Vorsitzender des Vereins „Hilfe für Anja e.V.“ Michael Sporrer eigens nach Pressath zur Pfarrkirche, um die Spende von Nikolaus, Krampus, Engel und Stadtpfarrer Edmund Prechtl entgegen zu nehmen.

Am 5. und 6. Dezember 2014 war es im vergangenen Jahr wieder soweit: Die Pfarrjugend Pressath startete ihre Nikolausaktion 2014. Nach dem großen Anmeldungsandrang im vergangenen Jahr machten sich diese Jahr pro Tag sogar 2 Gruppen – bestehend aus Nikolaus, Krampus und 2 Engeln – auf den Weg, um alle angemeldeten Kinder und ihre Familien aus dem Pressather Stadtgebiet und der umliegenden Dörfer und Gemeinden zu besuchen. Doch auch wenn unsere Krampusse dieses Jahr kein Kind mitnehmen mussten, so waren diese von den Kindern doch sehr gefürchtet. Nachdem der Nikolaus sowohl Lob und Tadel aus dem vergangenen Jahr berichtet hatte und die großen & kleinen Geschenke durch die Engel an die Kinder verteilt wurden, gab es zuletzt auch in jedem Haus eine kleine Spende zugunsten des gemeinnützigen Zwecks.

Teil des Gesamtbetrags von 450€ wurde für die Erneuerung der Kostüme von Nikolaus und Krampus eingesetzt. Der verbleibende Betrag wurde aufgeteilt, um zum einen die Jugendfahrt der Pfarrjugend Pressath, die dieses Jahr für alle Kinder und Jugendlichen der Stadt Pressath und der umliegenden Gemeinden organisiert wurde, mit 140 € zu unterstützen und zum anderen dem Verein „Hilfe für Anja e.V.“ einen kleinen Beitrag von 200€ zu spenden.
Diese Spende wurde nun an den 1. Vorsitzenden Michael Sporrer überwiesen, der sich sehr darüber freute, auch wenn er anfangs mit Skepsis unserem lieben Krampus gegenübertrat. Zudem zeigte er sich begeistert, dass auch für die Jugend Leukämie und Knochenmarkspende ein Thema ist und keineswegs nur eine Nebensache ist.

Für die Pfarrjugend Pressath war es wie im vergangenen Jahr wichtig einen Verein der Region mit diesem Beitrag unterstützen zu können, der sich für einen gemeinnützigen Zweck und das Wohl aller einsetzt. Da wir wissen, dass Typisierung allein nichts hilft, solang die kostenspielige Auswertung nicht durchgeführt werden kann, wollen wir „Hilfe für Anja e.V.“ unterstützen, um weitere Auswertungen von Blut- oder Speichelproben vorzunehmen und so ggf. dazu beizutragen Leben zu retten.

Rückblickend sind sich alle Beteiligten einig, dass – trotz zwei Tagen Nikolausstress und dem Besuch von rund 24 Familien – die Aktion wie im vergangenen Jahr eine Menge Freude bereitet hat und dabei zudem noch eine beträchtliche Summe für den guten Zweck gesammelt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>