Warten aufs Christkind

Heuer haben wir uns was Besonderes überlegt: Wir verkürzen mit euch gemeinsam das Warten aufs Christkind. Los gehts am

Heiligabend, 24. Dezember
um 13:00 Uhr im Gruppenraum

Alles Weitere steht auf diesem Flyer. Meldet euch bis Sonntag bei eurem Gruppenleiter oder direkt hier an:

Anmeldung zum Weihnachtsbasteln:

Boulderausflug der Pfarrjugend Pressath

Nach dem wunderschönem Zeltlager im Sommer starten die pressather Ministranten auch im Herbst voll durch: Beim Ausflug in die Bouderhalle Bayreuth am 26.10.

Zunächst erhielten wir eine kurze Einweisung zur richtigen und sicheren Benutzung der Halle, um uns daraufhin nach Leibeskräften fast drei Stunden an den Kletterwänden auszutoben und zu beweisen. Sechs verschiedene Schwierigkeitsgrade sorgten für viel Spaß, aber auch für reichlich Anstrengung…

Frische Pizza im Gruppenraum sorgte nach dem Bouldern für eine Stärkung, woraufhin wir den Abend mit ein paar Spielen und einem lustigem Film ausklingen ließen und gegen Zehn Uhr müde und zufrieden in unsere Betten fielen.

Anmeldung zum Boulderausflug

Liebe Minis, liebe Mädels aus den Mädchengruppenstunden,
bereits 2015 haben wir die Boulderhalle in Bayreuth besucht und es hat damals allen sehr viel Spaß gemacht. Beim Bouldern klettert man ohne Kletterausrüstung in der Halle bis zu einer Höhe, wo man noch sicher abspringen kann, wenn man sich nicht mehr halten kann. Aber probiert es doch selbst aus:

Am Samstag, den 26. Oktober fahren wir um 13:00 Uhr an der Kirche in Pressath los. Nachdem wir uns in der Boulderhalle ausgetobt haben, kommen wir gegen 18 Uhr wieder zum Gruppenraum zurück.
Dann stärken wir uns mit Pizza und schauen im Anschluss noch einen Film im Gruppenraum.
Ende ca. 21:30 Uhr. Unkostenbeitrag für die Kletterschuhe, Eintritt, Fahrt und Pizza beträgt 10 €.

Zur Anmeldung bitte folgenden Zettel ausfüllen:

Zeltlager mit Quidditch-Meisterschaft

Pünktlich zum Beginn der Ferien startete dieses Jahr wieder das Pfarrjugendzeltlager am Samstag mit über 40 Kindern und 10 Betreuern an der Kahrmühle. Nach dem Zeltaufbau begann das Zeltlager mit der obligatorischen Kennenlernrunde. Nach Einbruch der Dunkelheit machten sich dann alle zur Nachtwanderung in den Wald auf. Nach einer kleinen Gruselgeschichte duften alle ihren Mut unter Beweis stellen und in Kleingruppen ein Waldstück durchqueren. Leider musste der Abend wie schon letztes Jahr ohne Lagerfeuer ausklingen, da das Risiko eines Brandes zu groß war.

Weiterlesen

Anmeldung zum Zeltlager

Lust auf ein paar abwechslungsreiche Tage voller Spaß und Abenteuer?
Dann komm doch mit in unser Zeltlager!

Wir schlagen unsere Zelte in einem schönen Naturgelände an der Kahrmühle auf, direkt neben der Haidenaab. Dich erwarten Sportarten wie Badminton, Golf und Fußball sowie Schwimmen in der Haidenaab und Schlauchboot fahren. Nach einem langen Tag mit deinen Freunden kannst du dich auf leckeres Essen und ein gemütliches Zusammensein am Lagerfeuer freuen. Das Zeltlager wird durch einen Abschlussgottesdienst abgerundet. Dieser findet am Montag, den 29.07. um 19:00 Uhr am Zeltplatz statt. Zum Gottesdienst sind auch deine Eltern und Verwandten eingeladen.

Hier die wichtigsten Daten:

Ort des Geschehens:Kahrmühle bei Pressath
Zeitraum:Sa, 27.07. bis Di, 30.07.
Beginn des Zeltlagers:27.07. 16:00 Uhr (ab 15:00 Uhr Zeltaufbau)
Ende des Zeltlagers:30.07. ca. 11 Uhr morgens
Teilnahmegebühr:Ministranten & Pfarrjugendmitglieder: 20 €
Nicht-Mitglieder: 25 €
Mindestalter:8 Jahre

Meldet euch hier zum Zeltlager an (Anmeldeschluss 21. Juli 2019):

Über dem Igelsbachsee

Am Freitag war es mal wieder soweit. Die Jugendfahrt der Pfarrjugend Pressath stand in den Startlöchern. Pünktlich mit dem Schlag der Kirchenuhr um 08:30 Uhr ging die Reise an der Kirche mit 50 abenteuerlustigen Kindern und Betreuern los. Schon bald war das erste Ziel erreicht, eine Kartbahn in Nürnberg. Nach ein paar aufregenden Stunden auf der Rennstrecke ging es weiter zur Kaiserburg in Nürnberg. Eine kurze Besichtigung des Brunnens beeindruckte alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Der Brunnen reicht über 50 Meter in die Erde. Die Tiefe wurde durch eine Kamerafahrt demonstriert. Natürlich wurde auch die Burg an sich auf eigene Faust erkundet.

Weiterlesen