Kochabend

Kochen macht Spaß, Essen noch mehr. Deshalb kamen am Samstag, dem 15.03. ungefähr 15 Kinder der Pfarrjugend, um mit einigen Jugendleitern in kleinen Gruppen viele verschiedene Gerichte zu zaubern. Diese verteilten sich auf den neuen und auf den alten Gruppenraum, um jeweils 2 Gerichte zu zubereiten.

Doch zuerst mussten die Zutaten abgewogen, Gemüse und Obst klein geschnitten, angebraten und vermischt werden, was das Zeug hält. Damit nichts schief ging, haben die „Großen“ die Nachwuchsköche mit Rat und Tat unterstützt. So kamen viele verschiedene Gerichte zustande, die am Schluss auf einem Buffet angerichtet und gleich danach restlos gegessen wurden. Die erste Gruppe bereitete Pizzabrote und süße Waffeln zu, Gruppe zwei sorgte für leckere deftige Waffeln mit Frischkäsedip und ein Erdbeertiramisu zum dahinschmelzen.

Schinkenhörnchen und Obstsalat waren die Aufgaben für Gruppe drei, Gruppe vier kümmerte sich um Pfannkuchen mit Gemüsefüllung und richtig süße Cupcakes, die fünfte Gruppe schließlich war verantwortlich für prall belegte Sandwiche und Schoko-Karamell-Cookies, die noch ofenwarm aufgetischt wurden.

Wer dann noch Zeit hatte, kümmerte sich darum, möglichst viel Gemüse für den Salat zu schneiden. Zwar dauerte es ganze 2 ½ Stunden, bevor die hungrigen Mäuler gestopft werden konnten, aber das Warten hat sich gelohnt. Am Schluss durften die Kinder die restlichen Cupcakes und andere Leckereien unter sich aufteilen und mit nach Hause nehmen.

Zum Schluss noch ein richtig großes Dankeschön an alle, die geholfen haben, den Plan von einem Kochabend in die Tat umzusetzen, sei es durch das Raussuchen von Rezepten, dem Bereitstellen von Geräten oder dem Helfen am Samstag selbst. Wir hoffen, euch hat der Abend genauso viel Spaß gemacht, wie uns. Vielleicht schaut ihr das nächste Mal auch wieder vorbei, wenn die Pfarrjugend Pressath zum Kochen einlädt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>